Dagmar von Beschmitz-Both

1948

Geburt in Köln.

1971 bis 1977

Studium der Gehörlosen- und Schwerhörigenpädagogik und Kunst in Köln.

1977

erstes Staatsexamen zum Hörgeschädigtenlehrer und zur Kunstpädagogin.

1979

Zweites Staatsexamen.

1980 bis 2007

Hörgeschädigtenlehrer und Kunstpädagogin
an der Gehörlosenschule in Köln.

2007

Pensionierung.
Seitdem freischaffende Künstlerin in Bonn mit dem Haupt-
augenmerk auf der Technik der Encaustic und einer daraus
entwickelten Modifikation dieser alten Technik.